Während die Welt auf die Ukraine blickt – Iran greift US Botschaft an

649

Während die Welt auf die Ukraine blickt – Iran greift US Botschaft an

Alle Welt schaut derzeit wie gebannt auf den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland, der eigentlich eine Konflikt zwischen den USA und Russland ist, in dem die Ukraine lediglich als Mittel zu Zweck verheizt wird. Da tut sich ein zweiter Konflikt auf, mit dem man zwar jederzeit hätte rechnen können, der dann am Ende aber doch recht überraschen kommt: Am Sonntag, den 13.03.2022, gegen 11:00 Uhr morgens schlagen mehrere Raketen in unmittelbarer Nähe der US Botschaft in Erbil (Irak) ein. Es handelt sich um hochmoderne Präzisionsraketen des Typs Fateh-110 und kaum haben diese ihr Ziel erreicht, bekennt sich die Islamische Republik Iran zu ihrem Abschuss.

Laut ersten Presseberichten handelte es sich dabei um eine Vergeltungsaktion für die, am 07.03.2022 durch einen israelischen Luftangriff getöteten Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden, Oberst Ehsan Karbalaei-Pour und Oberst Morteza Saeednejad.

Stellt man das ganze Szenario in einen größeren Kontext und betrachtet man dabei auch die vergangenen Jahrzehnte, so ist dieser Schritt, den der Iran hier geht, zumindest außergewöhnlich, besonders in Hinblick auf seine Aggressivität. Bisher zumindest hatte sich der Iran stets mit Handlungen zurückgehalten, die einen Krieg mit den USA hätten auslösen könnten. Diese Haltung war von Letztgenannten stets reichlich ausgenutzt und ausgeschöpft worden. Wir erinnern uns beispielsweise an die gezielte Tötung Soleimanis am 03.01.2020 durch die USA, auf die es (wie fast immer) zu keiner Vergeltungsaktion seitens des Iran gekommen war.

Nun aber scheint sich das Blatt zu wenden. Beschäftigt durch Russland in Europa und China im Taiwan-Konflikt, scheint der Iran nun hier eine dritte „Front“ zu eröffnen, die die Amerikaner beschäftigt. Damit haben sich (so scheint es zumindest) die größten Opfer der US Politik der letzten 100 Jahre zu einem strategischen Bündnis zusammen geschlossen, mit dem Ziel, die militärisch stärkste Macht der Welt von vielen Seiten aus anzugreifen.

Schauen wir, was daraus erwachsen wird.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here