Warum die Deagel Liste richtig liegt und welche schreckliche Konsequenzen das für uns hat

9432

Warum die Deagel Liste richtig liegt und welche schreckliche Konsequenzen das für uns hat

Deagle.com ist eine Internetseite, die sich mit Rüstung, Rüstungsentwicklung und Rüstungsausgaben unterschiedlicher Länder befasst. Sie wurde im Jahre 2003 erstmalig ins Internet gestellt. Der Inhaber der Domain deagel.com, welche bei dem Unternehmen enom.com registriert wurde, konnte zwischenzeitlich ermittelt werden. Es handelt sich um den Spanier Gas Deagel,  Gran Via 108, 17480 Roses, Girona, Spanien. Leider führt eine weitere Recherche jedoch ins Leere. Weder existiert diese Adresse, noch existiert dieser Mann. Es scheint sich also um ein Pseudonym zu handeln. Ebenso schwierig ist es, etwas über den Registrar enom.com herauszufinden. Weder ist eine Firmenadresse angegeben, noch werden verantwortliche Mitarbeiter namentlich genannt. Man erfährt auf der Website lediglich, dass man seit 2016 zu tocows gehöre.

Das Besondere an Deagel.com ist, dass ihr ominöser Betreiber seit dem Jahr 2004 nicht nur eine Auflistung über die größten und wichtigsten Industrienationen veröffentlichte, sondern auch stets eine 5-Jahres Prognose über deren Entwicklung. Teil der Liste waren Faktoren, wie Bruttoinlandsprodukt, Kaufkraft, Rüstungsausgaben u.s.w.

Und während diese Prognosen anfangs stark von den Realitäten abwichen, so wurden sie mit den Jahren immer präziser. Erschreckend präzise. Wie viele andere auch, habe ich mir die Frage gestellt, auf welcher Grundlage die Prognosen basieren? Wollte sich da nur jemand wichtig tun? Er hätte viel Arbeit dafür auf sich genommen, hätte die jeweiligen Ist-Zustände der, mehr als 180 Industrienationen recherchieren und sich dann Wunschprognosen basteln müssen. Schon alleine das erscheint mehr, als unwahrscheinlich, zumal die Website in keinster Weise monetarisiert ist. Keine Werbung, keine Exklusivdaten für zahlen Kunden – nichts!

Um zu verstehen, was die sogenannte Deagel-Liste , wie Deagels Prognoseseite auch heißt, ist und wie sie zu ihren Ergebnissen kommt, muss man wissen, was zur Zeit der Gründung dieser Liste sonst noch alles auf der Welt passiert ist. Gab es ein Ereignis, das zeitlich mit der Gründung von Deagel.com korreliert und das eine solche Liste erklären könnte?

Ja, das gab es. Wir alle haben es mitbekommen, doch die meisten konnten es nicht richtig einordnen – bisher! Ich spreche hier vom Deal des Jahrzehnts, wenn nicht des Jahrhunderts; den Verkauf von PayPal an ebay. Seinerzeit bezahlte ebay eine Summe von sage und schreibe 1,5 Milliarden Dollar um ein Zahlungssystem zu bekommen, mit dem seine Kunden schnell und unkompliziert zahlen konnten. Die Gründer von Paypal nahmen das Geld, teilten es unter sich auf und verließen den Konzern. Mit dem, auf diese Weise erlengten Geld wurde u.a. Facebook oder youtube mitfinanziert, aber auch SpaceX gegründet, den einer jener ursprünglichen Gründer von Paypal war Elon Musk.

Doch hier soll es um einen anderen Gründer gehen, einen ehemaligen Kollegen Musks, dessen Namen fast unbekannt ist, der jedoch nicht weniger Einfluss auf die weltweite Wirtschaft und die Politik hat. Sein Name ist Peter Thiel.

Thiel nahm sein Geld, rund 200.000.000 Dollar, und investiere die Hälfte davon in ein Unternehmen namens Palantir Technologies. Die Gründung wurde mit 20.000.000 Dollar von der CIA unterstützt. Das war im Jahr 2004. Im gleichen Jahr begannen die Prognosen auf der Website Deagel.com. Was hat das nun mit Palantir zu tun? Ganz einfach: Palantir Technologies ist eine Softwareschmiede, die u.a. die Software „Palantir Gotham“ entwickelt. Dabei handelt es sich um ein umfangreiches Programm, welches riesige Datenmenge erfasst, auswertet und grafisch aufbereitet. Sein Haupt-Einsatzzweck ist die Erfassung der Pläne feindlicher Länder. Es ersetzt sozusagen klassische Spione früherer Zeiten. Dabei macht es sich den Umstand zunutze, dass 99% aller Daten, die beispielsweise auf eine Kriegsvorbereitung hindeuten, öffentlich, aber völlig unübersichtlich sind. Geldflüsse, Investitionen, Wechsel in den Führungsetagen von Konzernen, Unternehmengründungen…all das sind Einzeldaten, die Palantir Gotham erfasst und in Beziehung zueinander setzt. Je mehr Daten und je konsistenter diese sind, umso genauer die Vorhersagen, die Palantir Gotham ausspuckt.

Ein anderer, der Palantir Gotham einsetzte, war Thomas Röper von Antispiegel. Er nutzte die Software für sein neues Buch „Corona Inside„. Ich habe in einem anderen Beitrag schon einmal ausführlicher darüber berichtet.

Was bedeutet diese Erkenntnis nun für uns? Sie bedeutet, dass der Betreiber der Deagel-Liste keineswegs der Spinner ist, für den ihn beispielsweise Gerhard Wisnewski hält. Wisnewski kommt zu dieser Einschätzung auch nur, weil er davon ausgeht, dass niemand derartig genaue Zukunftsprognosen anstellen kann. Diese Erkenntnis ändert sich, wenn man Palantir Gotham in die Überlegung einbezieht.
Sie bedeutet, dass die Deagel-Prognose mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine hohe Richtigkeit aufweist. Wenn man die Entwicklung dieser Prognosen betrachtet, dann fällt auf, dass diese anfangs weit von der Realität abwichen, dann jedoch immer präziser wurden und zuletzt nur noch eine Abweichung von 4,8% aufwiesen. Es ist also wahrscheinlich, dass die, inzwischen übrigens gelöschte, Prognose für das Jahr 2025, eine noch geringere Fehlerabweichung aufweist.

Dies nimmt im Licht der aktuellen Ereignisse, dem Krieg in der Ukraine und das Verhalten Deutscher Politik, noch einmal einen ganz besonderen Stellenwert ein und sollte und warnen. Denn das Deagel-Listen-Szenario, das ich an dieser Stelle etwas genauer beschrieben habe, stellt nichts anderes dar, als eine Ausweitung dieses Krieges zu einem Weltkrieg. Einem Weltkrieg, in dessen Folge der sogenannte westliche Block nahezu ausgelöscht wird.

Lieber Leser:
Wie Du sicherlich erkannt haben wirst, sind wir kein großes Medienportal. Vor allen Dingen aber sind wir keines, das um Spenden bittet. Du kannst uns aber dennoch unglaublich stark unterstützen, indem Du unsere Beiträge teilst.
Vielen Dank!

Bitte bewerte diesen Beitrag

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 73

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

1 KOMMENTAR

  1. Es ist mir eine Ehre, einen Link hierher in meinen Artikel aufzunehmen: „Warum gibt es so viel Desinformation zur Deagel-Liste?“ Einige bekannte Leute ritten oder reiten immer noch auf der Deagel-Liste herum und sind dabei völlig neben der Spur. Ein Prepper brachte mich zu einer plausiblen Einschätzung:

    Die Deagel-Liste wird häufig missverstanden. Sie prognostiziert lediglich den Strukturwandel, der durch Agrarländer verursacht wird, die einen Bevölkerungszuwachs durch Zuwanderung erwarten lassen. Die durch Energiewende, überschuldete industrielle Landwirtschaft und Massentierhaltung zusammengebrochenen Industriereviere veranlassen entlassene Beschäftigte dorthin zu gehen, wo es etwas zu fressen und zu saufen gibt. Plündereien und Umverteilungskämpfe, Krankheiten und Hungersnöte sind nur Beiwerk zusammengebrochener Sozialsysteme.

    Essen und Trinken kommt vor allem anderen, oder? Wie war es denn in den vier Besatzungszonen vom 8. Mai 1945 bis zum 24. Mai 1949 bzw. bis zum 11. Oktober 1949? Allein in diesen Jahren starben rund 13 Millionen Deutsche in Lagern und auf der Flucht! Länder mit ausreichendem Anbau von Lebensmitteln für die Menschen innerhalb der Grenzen sind sogar einem Zusammenbruch des Finanzsystems gewachsen. Länder, die riesige Mengen an Lebensmitteln und Nahrungsmitteln importieren, werden dumm aus der Wäsche schauen. Das ist das Geheimnis der Deagel-Liste. Mitteleuropa sitzt in 2021 auf einem Pulverfass, das den 2. Weltkrieg zu einem Kindergeburtstag macht.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here