Reichsbürgerprozess startet – mehr dran, als anfangs gedacht

113
Reichsbürger Prozess

Reichsbürgerprozess startet – mehr dran, als anfangs gedacht

Am 29.04.2024 startete einer von insgesamt drei separat stattfindenden Prozessen gegen die sogenannte „Rollatorgang“ rund um Heinrich XIIV. Prinz Reuß. Der Prozess war aus organisatorischen Gründen aufgeteilt worden und startet zu unterschiedlichen Zeiten in unterschiedlichen Gerichten. In den Mainstreammedien werden sie als Reichsbürgerprozess bezeichnet.

Angeklagte des aktuellen Prozesses, welcher in Stuttgart stattfindet, ist der sogenannte „militärische Arm“ der Gruppierung.

Mich interessiert der Fall bereits seit der plötzlichen und überraschenden Verhaftung der heutigen Angeklagten Ende 2022. Nicht nur, aber auch weil ich einige davon persönlich kenne, sehr geschätzt habe und mir nicht vorstellen konnte, dass die erhobenen Vorwürfe auch nur ansatzweise einen Funken Wahrheit enthalten könnten.

Ich bezeichnete den Fall seinerzeit als „Angriff der Reichsrentner“, angesichts des überdurchschnittlich fortgeschrittenen Durchschnittsalters der Truppe und ihrer Titulierung als „Reichsbürger“ in den Mainstreammedien.

Heute sehe ich das freilich etwas anders, denn ich hatte inzwischen tiefere Einblicke in die Gedankenwelt der Menschen, die scheinbar auf ein geheimes Zeichen an einem, noch zukünftig zu erwartenden Tags X warteten und die dann mit großem Gewaltpotenzial losschlagen wollten, um einen Staatsputsch durchzuführen. Auf diesen Tag bereiteten sie sich scheinbar vor und – ja tatsächlich – gaben große Summen für Waffen aus.

Doch wie konnten sie glauben, dass ein solcher Tag kommen würde?

Die Erklärung ist so simpel wie (eigentlich) unglaubwürdig, ja fast schon lächerlich: Sie saßen einer Geschichte auf, die 2016 von Qanon initiiert wurde und sich seither verselbständigt hat. Nach dieser Geschichte gibt es eine geheime, verborgene „Allianz des Guten“, bestehend aus Politikern, Geschäftsleuten, abtrünnigen Geheimdiensten und großen Teilen des US-Militärs unter der Führung Donald Trumps, die in absehbarer Zeit gegen den bösen Deepstate losschlagen und die Welt von ihm befreien werde.

Ja, kein Scherz, das haben die wirklich geglaubt.

Aber es kommt noch dicker. Sie glaubten nicht nur die Qanon-Märchen, nein, sie glaubten auch die Reichsbürgermärchen von der nicht existierenden BRD, dem fehlenden Friedensvertrag etc. und wähnten sich daher im Kriegszustand. Gerade durch diese Vermischung von Qanon-Märchen und Reichsbürger-Märchen entstand eine hochbrisante Mischung eines völlig abstrusen Weltbildes.

Ausgelöst wurden ihre Wahnvorstellungen möglicherweise auf den Coronademos, welche schon sehr früh von Reichsbürgern unterwandert worden waren und dazu genutzt wurden, um deren verquere Vorstellungen zu verbreiten.

Insbesondere ehemalige Integrationsfiguren, wie Anselm Lenz oder Michael Ballweg sprangen schon sehr früh auf diesen Zug auf und halfen dabei, aus Demokraten, Reichsbürger und Wahlverweigerer zu machen. Möglicherweise fand hier auch die unselige Verknüpfung von Qanon und den Reichsbürgern statt.

Was sie nach aktuellen Ermittlungsergebnissen genau planten, kann man hier nachlesen. 25 Seiten, die es wirklich in sich haben.

Offenbar sollte es nicht bei einem Sturm auf den Reichstag bleiben. Es waren u. a. Säuberungsaktionen geplant. Wer denen letztendlich zum Opfer fallen sollten, ist noch unbekannt. Wahrscheinlich ist aber, dass es Verwaltungsbeamte treffen sollte, sofern sie sich der neuen Putsch-Regierung widersetzten.

Man hatte nachweislich große Geldmittel beschafft und wollte damit wohl u. a. Waffen kaufen bzw. hatten bereits damit begonnen.

Ich bin fassungslos und stelle mir die Frage, wie manche Menschen ticken. Ähnlich, wie im Fuellmich-Prozess, wo einfach ein Blatt Papier auftaucht, das dann bereitwillig geglaubt wird, reicht es offenbar, etwas ins Ohr geflüstert zu bekommen, um es ungeprüft für wahr zu halten.

Sind diese Menschen wirklich soooooo unglaublich simpel gestrickt? Es scheint zumindest, wenn man sich einmal anschaut, welchen Effekt die Cononademos hatten. Sie haben aus Demokraten, Reichsbürger gemacht und somit nicht zum Positiven, sondern zum Negativen beigetragen. Sie haben dafür gesorgt, dass diejenigen, die mit der Politik nicht einverstanden sind, nicht mehr zur Wahl gehen und die Wahlergebnisse somit den Leuten überlassen, die uns die Ampel bescherten.

Ich empfehle niemanden, auch nur auf eine einzige Demo zu gehen.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here