Lauterbach jetzt an der Spitze der erfolglosesten Wahrsager aller Zeiten

929

Lauterbach jetzt an der Spitze der erfolglosesten Wahrsager aller Zeiten

Lange teilten sich Drosten und Lauterbach die Spitzenplätze bei Vorhersagen, die nicht nur nach logischem Ermessen blanker Unsinn waren, sondern die dann selbstverständlich auch nie eintrafen. Die Öffentlichkeit hat das zwar nie gestört bzw. sie hat nie Rückschlüsse daraus gezogen, doch für uns ist es immer wieder ein Highlight, wenn der vorhergesagte Zeitpunkt endlich da ist, die vorausgesagten Ereignisse jedoch (selbstverständlich) ausblieben. So war beispielsweise niemandem aufgefallen, dass die enormen Todeszahlen, die Drosten anlässlich vergangener Pandemieversuche, wie etwa der Vogelgrippe oder Schweinegrippe proklamierte, niemals eintrafen und dass er es auch wieder einmal gewesen war, der mehr als 278.000 Tote, bereits während der Grippewelle im Frühjahr 2020 prognostizierte, welche natürlich ebenfalls ausblieben.

Nun aber wurde ihm der Thron der erfolglosesten Unglückspropheten und Dummschwätzer von keinem geringeren streitig gemacht, als von Bundeshypochonder Karl Lauterbach.

Was war geschehen?

Am 29.10.2021 hatte Lauterbach behauptet, alle, die bis zum März 2022 den Status geimpft oder genesen habe, sei dann verstorben. Man muss sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen. Dieser Möchtegern-Prophet behauptet, dass praktisch der gesamte Widerstand bis März 2022 tot und begraben ist. Selbstverständlich war das Ziel dieser ungeheuerlichen Behauptung, den Druck auf Ungeimpfte zu erhöhen. Wir wissen ja inzwischen, dass es eine kleine Positivauslese der Menschen in Deutschland gibt, die sich keiner experimentellen Gentherapie unterziehen werden, und zwar ganz gleich, was der Mann mit dem dringen renovierungebedürftigen Gebiss erzählt. Diese Menschen wissen: Lauterbach und viele andere, sind keine Experten in dem, was sie proklamieren. Sie sind installierte Marionetten, die das von sich geben, was von ihnen verlangt wird. Offenbar lässt man ihnen bei der Wahl ihrer Mittel aber recht freie Hand, was unseren Bundeshypochonder immer wieder dazu verleitet, einen solchen Stuß von sich zu geben, dass sich einem die Zehnägel hochrollen. Das unterscheidet ihn von Drosten, der wenigstens noch den Versuch unternimmt, wie ein echter Wissenschaftler zu erscheinen. Lauterbach, der nicht umsonst auch gerne Klabauterbach genannt wird, kommt eher wie ein Clown daher. Ein Clown in einer sehr gefährlichen Position allerdings.

Eigentlich keine Ärzte

Sowohl Drosten, als auch Lauterbach bezeichnen sich als Ärzte. Ganz streng genommen und im weitesten Sinne stimmt das auch. Es stellt dennoch einen Etikettenschwindel dar, denn unter einem Arzt stellt sich der gemeine Bürger jemanden vor, der Patienten im Krankenhaus oder einer eigenen Praxis betreibt, also jemand, der aus eigener Erfahrung sprechen kann. Das trifft jedoch weder auf Drosten noch Lauterbach zu.

Beide tragen auch stolz ihren Professorentitel vor sich her und beide haben nicht dafür habilitiert. Von Drosten wurde gar zwischenzeitlich bekannt, dass er seinen Doktortitel, wenn überhaupt, auf sehr ungewöhnliche Weise, geschenkt bekam. Kaum war er damit im Jahre 2003 fertig (womit auch immer), wurden ihm zwei Lehrstühle durch eine Stiftung einer der reichsten Familien Deutschlands gekauft. Diese hat der „Herr Professor“ jedoch nie genutzt. Dafür wurde er dann jedoch als DER Experte für die Vogelgrippe installiert und wurde seiner Rolle auch voll und ganz gerecht.

Über Lauterbach wissen wir, dass er mit seiner damaligen Frau, Angela Spelsberg, Harvard Medical School „studiert“ haben soll. Epidemiologie, wie er sagt. Pflegedienstleitung, wie seine Exfrau diese Falschbehauptung richtig stellt. Er ist noch nicht zwei Jahre in Köln, da wird ihm der Lehrstuhl angeboten. Auch Lauterbach nutzt ihn nur als Deko und um den Eindruck eines Experten zu vermitteln. Ein Experte, der weder er noch Drosten ist.

Lieber Leser:
Wie Du sicherlich erkannt haben wirst, sind wir kein großen Medienportal. Vor allen Dingen aber sind wir keines, das um Spenden bittet. Du kannst uns aber dennoch unglaublich stark unterstützen, indem Du unsere Beiträge teilst.
Vielen Dank!

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here